Meine Modelleisenbahn

 Hallo und Herzlich willkommen auf meiner Eisenbahn-Seite

Steuereinschub für Netzgeräte und Booster

Als ich anfing, meine dritte (siehe Historie) Anlage zu planen, habe ich viele Webseiten von euch durchgesehen und mich "schlau" gemacht, wie ihr Anlagen und Steuerungen aufbaut. Ich habe auch gelernt, dass eine digitale Eisenbahnsteuerung nichts anderes ist als eine rechnergesteuerte serielle Datenübertragung mit dem zusätzlichen Charme, dass über die gleiche Leitung sowohl die Stromversorgung als auch die Steuersignale übertragen werden.

Ich habe mit vielen Kollegen geredet, ihre Software heruntergeladen und ausgetestet. Dann habe ich mir die entsprechende Hardware besorgt. Bedingt durch meine Berufserfahrung will ich keine Full-Scale Experimente machen, weil das nicht vernünftig ist, sondern ich habe die Elektronik und die Software Schritt für Schritt getestet und bin dann erst weiter gegangen, wenn ein Problem erledigt war.

Insbesondere bei der Elektromechanik habe ich auf die Normbauteile zurückgegriffen, die ich aus meiner Tätigkeit kenne. Wir haben genug Probleme mit der Software und mit der Anlage als solche. Ich möchte nicht auch noch Probleme mit der Steuerungshardware haben.

 

In den folgenden Seiten will ich nach dem Abschnitt  "Historie" verschiedene Probleme und Lösungen beim Aufbau der Anlage zeigen. Ich will euch den Anfang der Anlage darstellen, und dann sehen wir weiter.

Ich danke all denen, die ich eventuell durch meine Fragen und Mails "belästigt" haben sollte. Ich bin bemüht diese Kollegen im Acknowledgement zu nennen. Immerhin habe ich gelernt, dass die Regeln für meinen Job auch anderswo gelten, das ist nicht so ganz schlecht.

Wenn es euch nicht interessiert, dann überspringt die Seite "Historie" und geht gleich medias in res.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin mit Spaß an der Sache, auch wenn ich mir die Zähne an einer Konstruktion oder Schaltung ausbeißen muss. Deswegen verzeiht bitte, dass der Stil dieses Webs nicht so ganz bierernst ist.

Noch etwas: Natürlich ist dieses Web an manchen (vielen)Stellen nicht ganz fertig. Ich habe das durch Einfügen eines Baustellenschildes kenntlich gemacht. 

Im Jahr 2014 konnte ich nicht praktisch an der Anlage arbeiten, weil wir im Haus einen Wasserschaden hatten, der auch mein Büro und den Arbeitsplatz für die Elektronik stark beeinträchtigte. Jetzt haben wir alles wieder in der Reihe und ich werde in den nächsten Tagen und Wochen Stück für Stück die Änderungen in die Website einarbeiten, die mir dazu eingefallen sind. Dies bezieht sich zum einen auf die Konstruktion des Gestells für den ersten Anlageteil zum andern habe ich auch die Rechnersteuerung vereinfacht, so dass nicht mehr soviel Platz benötigt wird.

 
Update 10.09.2018 IR-Lichtschranke  
Update 11.06.2016 Spannungseinführung und zentraler Erdpunkt 
 
 
 
 
 
 

  

Die Gleiswendel